Migräne-Coaching

Als langjährige chronische Migränepatientin kenne ich die Herausforderungen, Belastungen, Irrwege und Fragen, die einem mit dieser Krankheit begegnen, aus eigener Erfahrungen. Da ich mir vor vielen Jahren gewünscht hätte, eine begleitende Unterstützung beim Umgang mit der Migräne zu haben, möchte ich nun gerne anderen Betroffenen und ihren Angehörigen in folgenden Fragen zur Seite stehen:

  • Wie finde ich die richtige Ärztin/den richtigen Arzt für mich?
  • Worauf muss ich bei Arztterminen vorbereitend, währenddessen und nachbereitend achten?
  • Wie kann ich meinen Alltag gestalten, um Migräne und Kopfschmerzen vorzubeugen?
  • Wie entwickle ich nach und nach einen stärkenden, akzeptierenden Umgang mit dieser chronischen Krankheit?
  • Wie können gesunde Routinen (Bewegung, Entspannung, Ernährung) ohne Druck und im Einklang mit der Migräne in den Alltag integriert werden?
  • Wie gehe ich als Frau damit um, wenn mich zyklusbedingte oder zyklusassoziierte Migräne plagt?
  • Was tue ich als Schüler:in oder Student:in, wenn ich (chronische) Migräne und/oder Kopfschmerzen habe?
  • Wie lassen sich Migräne und Kopfschmerzen mit einem fordernden Berufsalltag vereinen?
  • An welche Kliniken kann ich mich wenden, wenn die Behandlung vor Ort ergänzt werden soll?
  • Wo finde ich Austausch mit anderen Betroffenen?
  • Wie kann ich als Angehörige:r unterstützend begleiten, aber auch meine eigenen Bedürfnisse wertschätzend?

Manchmal braucht es einfach den Austausch mit anderen Betroffenen, um im Gemeinsamen das individuell Stärkende zu finden. Hierzu vermittle ich nicht nur gerne Kontakte zu entsprechenden Anlaufstellen, sondern stehe Ihnen auch selbst gerne in Begleitung und Beratung zur Seite – denn niemand sollte sich mit dieser Krankheit oder als Angehörige:r alleine oder verloren fühlen!